Home
Praxisspektrum
Homöopathie
Myoreflextherapie
Kosten
Wir über uns
Sprechzeiten/Anreise
Impressum/Links
Kurse

Klassische Homöopathie

Die Homöopathie ist eine von Samuel Hahnemann Ende des 18. Jahrhunderts begründete Heilkunst. In der Namensgebung „homoios“ = ähnlich und „pathos“ = Leiden findet ein Grundprinzip der Homöopathie, das Ähnlichkeitsprinzip, seinen Ausdruck.


Was ist Homöopathie?

Die Homöopathie arbeitet als phänomenologische Wissenschaft mit Beobachtungen, die am erkrankten Organismus und in der Reaktion auf einen spezifischen Arzneimittelreiz gemacht werden können. Die Symptome des Patienten werden möglichst in ihrer Ganzheit beobachtet und erfasst. Das Wissen um die Anwendungsmöglichkeiten der homöopathischen Medikamente wird durch die Arzneimittelprüfung am Gesunden und die praktische Anwendung am erkrankten Menschen gewonnen.

 

»Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln…«

Mahatma Gandhi im Jahr 1936

 

 

 

Wie wird Homöopathie angewendet?

In einer ausführlichen Erstanamnese wird das Gesamtbild der Symptome des Patienten erfasst und nach dem Ähnlichkeitsprinzip ein passendes homöopathisches Arzneimittel ausgewählt. Aufgrund ihrer guten Verträglichkeit wird die Homöopathie auch als sanfte Medizin bezeichnet. Als ganzheitliche Therapieform werden in der Homöopathie sowohl körperliche Symptome als auch Geistes- und Gemütssymptome erfasst und begleitet. Im Vordergrund stehen dabei die spezifischen Symptome des einzelnen Patienten.

 

»... ich glaube jetzt eifriger denn je an die Lehre des wundersamen Arztes, seit dem ich die Wirkung einer allerkleinsten Gabe so lebhaft gefühlt und immer wieder empfinde.«
(Johann Wolfgang v. Goethe in einem Brief vom 2. September 1820 über Samuel Hahnemann)

 

Grundsätzlich kann die Homöopathie als komplementärer Ansatz angewendet werden. Wir geben keine Heilsversprechen sondern sehen uns als Parakleten, als "Herbeigerufene", Helfer und Begleiter auf Ihrem persönlichen Weg.